Winterfreizeit

Rückblick Winterfreizeit

Wahres Kaiserwetter erwartete die Kinder bei der Winterfreizeit der KjG in Kleinweidelbach bei Rheinböllen. Während in Mainz Tauwetter herrschte, lag dort hoch der Pulverschnee bei trotz Sonnenschein eisigen Minusgraden. Nachdem freitags nach der Ankunft die Zimmer bezogen waren und der Hunger mit leckeren, selbstgemachen Wraps gestillt war, machten wir uns bei einer kleinen Gruselnachtwanderung auf, durch den Schnee zu stapfen und die nähere Umgebung zu erkunden. Am Samstag konnten die Kinder nach einem reichhaltigen Frühstück ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre eigenen Brettspiele inklusive Figuren entwerfen und basteln. Von Klassikern wie „Mühle“ und „Mensch ärgere dich nicht!“ bis hin zu von Grund auf neu entworfener Spiele war alles dabei. Nachmittags ging es dann los zum Geocashing durch den Schnee. Per GPS mussten fünf verschiedene Stationen gesucht werden, um dort Aufgaben zu erfüllen und Rätsel zu lösen, um die nächsten Koordinaten zu erhalten und am Ende einen Schatz zu finden. Die Gruppen schlugen sich wacker und hatten sich das abendliche Krimi-Galadinner damit redlich verdient. Vor und nach den drei Gängen wurde jeweils eine Szene des Krimitheaters aufgeführt und am Ende konnten die Kinder rätseln, welcher von den Verdächtigen heimlich den Geburtstagskuchen gegessen hatte. Nach diesem anstrengenden Tag waren die Kinder froh, abends endlich in ihren Schlafsäcken verschwinden zu können und sich zu erholen. Bevor wir am Sonntag mit dem Packen und Aufräumen für die Abreise beginnen mussten, hatten die Kinder noch etwas freie Zeit, um ihre selbst gebastelten Spiele zu vollenden oder im Schnee zu toben. Als Abschluss der Freizeit bauten die Kindern den Kleinweidelbachern einen riesigen Schneemann als Abschiedsgeschenk, bevor es schließlich wieder zurück nach Laubenheim ging.

 

Eine Mail mit weiteren Bildern und einem Film wird in kürze an alle Teilnehmer verschickt!